Bitte wählen Sie:

Universitätsklinikum Essen
Direkteinstieg:
Patienten & Besucher

Erstvorstellung

Einen Termin zur Erstvorstellung im Rahmen einer ambulanten Behandlung können Sie oder Ihr behandelnder Arzt telefonisch vereinbaren oder Sie nutzen unser Kontaktformular (siehe rechts).

Bei Notfällen ist die Vorstellung jederzeit möglich. Bei dringlich abklärungsbedürftigen Erkrankungen erfolgt nach ärztlicher Rücksprache eine kurzfristige Terminvergabe zur ambulanten oder stationären Behandlung. Mitunter werden Sie bei der Terminvereinbarung gebeten, uns vorhandene Befunde im Voraus zuzusenden.

Bitte nutzen Sie hierfür die unten genannte Faxnummer mit dem Vermerk "Endokrinologie" oder schicken Sie uns die Befunde über den üblichen Postweg zu.

Kontakt

Allgemeine Endokrinologie und Diabetologie, Spezialsprechstunden und interdisziplinäre Sprechstunden: Montag bis Donnerstag: 07:30 – 15:30 Uhr, Freitag: 07:30 – 14:30 Uhr

+49 (0) 201 - 723 - 6303 +49 (0) 201 - 723 - 5655
Kontakt

Schilddrüsenkarzinome und neuroendokrine Tumoren: WTZ Leitstelle

+49 (0) 201 - 723 - 6405 +49 (0) 201 - 723 - 5976

 

Hier finden Sie alle nötigen Informationen zu Ihrem Termin bei uns:

Zu Ihrer Erstvorstellung kommen Sie in die endokrinologisch-diabetologische Ambulanz. Diese befindet sich in der Poliklinik im Erdgeschoss des Medizinischen Zentrums. Bitte folgen Sie in der Poliklinik der Ausschilderung zur Anmeldung Endokrinologie.

Wir benötigen einen Überweisungsschein (Ausnahme Wahlarztpatienten) von Ihrem Haus- oder Facharzt sowie Ihre Versichertenkarte.

Bei der Anmeldung werden Sie gebeten, einen Erstvorstellungsbogen auszufüllen. Unsere Ambulanzschwestern werden Ihnen Unterlagen für die Sprechstunde aushändigen. Danach nehmen Sie bitte bequem im Wartebereich der Ambulanz Platz. Ihr persönlicher Aufruf erfolgt durch den behandelnden Arzt. 

In der Sprechstunde wird Ihr Arzt entscheiden, ob weitere Untersuchungen, wie z. B. Knochendichtemessung, Schilddrüsensonographie, Blutentnahme, Blutdruckmessung u. ä. notwendig sind. Da mitunter mehrere Untersuchungen erforderlich sind, entschuldigen Sie bitte zwischenzeitliche Wartezeiten oder die Vergabe eines zweiten Termins.

  • Überweisung und Versichertenkarte
  • Vorbefunde, d. h. vorhandene Arztbriefe oder Untersuchungsergebnisse. Je vollständiger die Unterlagen sind, desto rascher kann sich Ihr Arzt ein Bild Ihrer Vorgeschichte machen
  • MRT/CT-Bilder, möglichst auf CD und mit schriftlichem Befund
  • Diabetikerpass und Blutzuckertagebuch
  • Eine Liste aller eingenommenen Medikamente

Durch Ihre Mithilfe können wir Ihre Wartezeiten gering halten: Bitte kopieren Sie möglichst alle wichtigen Unterlagen vor der Vorstellung. Dies erleichtert unsere Arbeit erheblich. Planen Sie für Ihre Anmeldung ca. 20 min ein, um Verzögerungen in der Sprechstunde zu vermeiden.

Unsere Ambulanz ist auch für die Akutversorgung endokrinologisch-diabetologischer Notfälle und auch für die endokrinologisch-diabetologische Versorgung von stationär zu behandelnden Patienten des gesamten Universitätsklinikums Essen verantwortlich. Da Notfälle nicht planbar sind, entstehen hierdurch für unsere Sprechstundenpatienten mitunter Wartezeiten. Vielen Dank für Ihr Verständnis, Notfallpatienten vorzuziehen. Wir bemühen uns, Störungen im Ambulanzablauf so gering wie möglich zu halten.

Da in der Endokrinologie und Diabetologie aufwendige Hormonbestimmungen ein grundlegender Untersuchungsbestandteil sind, erfolgt im Rahmen Ihrer Erstvorstellung oft eine Blutentnahme, deren Ergebnis abgewartet werden muss. Ihr Arzt wird Ihnen mitteilen, wann die Befundbesprechung notwendig ist. Teilweise sind ergänzende Untersuchungen erforderlich. Seien Sie daher nicht überrascht, wenn unser Ambulanzteam Sie telefonisch um einen erneuten Termin bittet.

Ihr Arzt wird mit Ihnen im Rahmen Ihres Besuches besprechen, wann ein Folgetermin notwendig ist. Bei jeder Vorstellung in einem neuen Quartal benötigen wir erneut einen aktuellen Überweisungsschein und Ihre Versicherungskarte.

Als Universitätsklinik sind wir im Besonderen für die Ausbildung junger Medizinstudenten verantwortlich.

In der Ambulanz kommen Sie entweder mit Studenten des „Praktischen Jahres“, Famulanten oder mit Medizinstudenten in Kontakt, die während des Semesters zu speziellen Kursen in der Klinik sind.

Studenten im Praktischen Jahr sind im letzten Jahr ihrer Ausbildung. Famulanten sind Studenten, die ein Praktikum während der vorlesungsfreien Zeit durchführen und dabei die praktischen Grundlagen der ärztlichen Tätigkeit erlernen sollen.

Studenten im praktischen Jahr und Famulanten stehen unter kontinuierlicher Supervision durch die Ambulanzärzte, die Oberärzte und die Klinikdirektorin.

Studentische Kurse, Blockpraktika und allgemeine Untersuchungskurse finden während des Semesters statt. Sie werden zuvor  gefragt, ob Sie sich für den Studentenunterricht zur Verfügung zu stellen. Es besteht keine Verpflichtung zur Teilnahme durch Sie. Wir freuen uns aber umso mehr über Ihre Zustimmung, weil diese eine unverzichtbare Voraussetzung für die praktische Arztausbildung ist. 

Hinweis

Internationale Sprechstunde

Wir wissen, dass sich medizinische Sachverhalte am besten in der Muttersprache besprechen und verstehen lassen. Deshalb haben wir für unsere internationalen Patienten eine Sprechstunde eingerichtet.

Derzeit können wir diese Sprechstunde auf englisch, französisch, spanisch und griechisch anbieten (weitere Sprachen mit Dolmetscher).

Ausländische Patienten wenden sich bitte direkt an den Foreign Patient Service (FPS) des UK Essen. Die Mitarbeiter des FPS helfen Ihnen gerne bei den notwendigen Formalitäten einer Behandlung im UK Essen und der Terminvergabe. 

Foreign Patient Service (FPS)
Hinweis

Kontaktformular Erstvorstellung

Zur Vereinbarung eines Termins für die Erstvorstellung benutzen Sie unser Kontaktformular

Zum Kontaktformular